Berichte 17./18.11.2018

1.Herren

Derby zwischen dem TVS und der VSG Saarlouis
Unter dem Motto „Back to Glory“ hatte die VSG den Heimspieltag zusammen mit der 1. Damenmannschaft beworben aber nachdem die ersten fünf Spiele verloren gingen, mussten auch wir dringend „zurück zum Ruhm“ finden. Es ist jedes Mal ein Highlight, wenn die beiden Mannschaften aufeinandertreffen. Man kennt sich, hat zum Teil schon zusammen im Verein gespielt und mit Steven und Christian Becker stehen sich sogar zwei Brüder gegenüber. Wir hatten sogar kurzfristig Eric Eisenbart aus seinem Volleyballgrab ausgebuddelt und ihm gesagt, er soll Libero machen, was er sich natürlich nicht entgehen ließ. So konnte Eric Spurk, der in den letzten Spielen Ersatzlibero für den erkrankten Martin Müller war, den Angriff verstärken. Danke Eise! Und so sahen die vielen Zuschauer in der Sporthalle Ensdorf auch dieses Mal ein heiß umkämpftes Duell. Der erste Satz begann ausgeglichen. Wie so oft entschieden drei leichte Fehler in der entscheidenden Phase den Satzausgang zu Gunsten unseres Gegners (25:19). Nicht so im zweiten Satz. Mit starken Angaben setzten wir die VSG unter Druck, konnten deren Angriffsspiel entschärfen und standen gut im Block und in der Abwehr. Zwar wurden auch hier wieder Fehler gegen Ende des Satzes gemacht, der Vorsprung war allerdings schon zu groß. Der zweite Satz ging mit 25:20 nach Saarwellingen. Die Sätze drei und vier waren vom Verlauf her ähnlich. Saarlouis konnte sich immer wieder mit drei oder vier Punkten absetzen und wir glichen wieder aus. Wir wurden nicht belohnt. 25:23 und 25:21 gewann die VSG die letzten beiden Sätze. Wie schon gegen Bad Salzig und gegen Sinzig haben wir uns nicht allzu viel vorzuwerfen. Auch der Gegner und die Zuschauer bescheinigten uns eine gute Leistung. „Das hätte genauso gut andersrum ausgehen können.“ Ja, hätte es. „Wenn ihr immer so spielt, werdet ihr einige Spiele gewinnen.“ Ja, mag sein aber das wird in der Tabelle leider nicht vermerkt. Dort werden wir nach diesem Spieltag auf dem letzten Platz geführt, da Hechtsheim überraschend gegen Landau gewinnen konnte. Mit bereits fünf Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz geht es am nächsten Wochenende zum nächsten Derby nach Walpershofen, also zu der Mannschaft, die genau diesen ersten Nichtabstiegsplatz innehat. Anpfiff ist am Sonntag um 16 Uhr in der Köllertalhalle in Walpershofen.

U12 m/mix

Für den TV Saarwellingen spielten: v.l.n.r. Julius Erbel, Tom Maurer, Maxi Wolf und Max Poncelet

Vergangenen Sonntag beendeten unsere jüngsten Volleyballer und Volleyballerin ihre Saison in der Bezirksklasse 1 m/mix souverän mit dem Meistertitel. Auch die letzten drei Spiele der Runde wurden deutlich mit jeweils 2:0 gewonnen. Nicht nur, dass alle Spiele der Runde gewonnen wurden, die Kids schafften es sogar keinen Satz abzugeben. Bei der Siegerehrung nach dem letzten Spiel des Endturniers in Limbach war die Freude natürlich riesengroß. Jeder bekam vom Klassenleiter eine Urkunde mit Bild überreicht und für den Meistertitel gab es noch einen Volleyball extra. Herzlichen Glückwunsch. Ein Dank auch an die Eltern, die bei jedem Spiel als treue Fans und Fahrer dabei waren.
SO SEHN SIEGER AUS.

Abschlusstabelle U12mm / BZK1

Berichte 10./11.11.2018

1.Herren

Niederlage gegen Sinzig nach starker Leistung
Die ersten Herren verlieren 0:3 in Sinzig. Dabei konnten wir den Absteiger aus der Regionalliga – zumindest im dritten Satz – ein wenig ärgern. In den ersten beiden Sätzen war der Leistungsunterschied zwischen uns und einer Mannschaft mit Spielern, die zum Teil Bundesligaerfahrung haben, recht deutlich. Hinzu kamen noch viele verschlagene Angaben auf unserer Seite, so dass der Gegner leichtes Spiel hatte. Im dritten Satz kamen die Aufschläge dann wieder und wir konnten die Sinziger ernsthaft unter Druck setzen und sogar mit 19:16 in Führung gehen. Am Schluss reichte es nicht ganz zum Satzgewinn und wir mussten uns einem starken Gegner glatt in drei Sätzen geschlagen geben (-15, -19, -23). „Die Punkte müssen in anderen Spielen her“ sagte Trainer Helmut Michel nach dem Spiel. „Wichtig ist, dass wir eine gute Leistung zeigen, die uns Selbstvertrauen gibt und uns für die nächsten Spiele motiviert.“ Motiviert werden wir definitiv nächste Woche sein, wenn es zur bisher einzig ungeschlagenen Mannschaft geht, der VSG Saarlouis. Anpfiff ist um 19:30 Uhr in der Sporthalle Ensdorf.

2.Damen

Klarer Sieg mit stark veränderter Mannschaft
Gleich 7 unserer Spielerinnen konnten am Samstag nicht mit zum Auswärtsspiel nach Holz fahren, da sie Punkte in der Firmvorbereitung sammeln mussten.
Es war ein großes Fragezeichen, wie die Mannschaft diese fehlenden Spielerinnen verkraften konnte.
Aber um es kurz zu machen: das Fragezeichen wurde schnell weggespielt.
Die zur Verfügung stehenden Spielerinnen machten ihre Sache TOP! Zeigten eine starke Leistung und ließen keinen Zweifel aufkommen, dass der TVS diese Punkte möchte.
Erneut waren starke Angaben der Schlüssel zum Erfolg. Aber auch das Aufbauspiel war phasenweise sehr ansehnlich. Dazu kommt, dass wir immer besser im Block ins Spiel kommen.
Alles in Allem…äänfach gudd gespillt!!!
So konnte der Trainer sogar verschiedene Optionen ausprobieren und Yule Wagner kam zu ihrem Debut als Zuspielerin und Jola Martens griff als Diagonalangreiferin ins Spielgeschehen ein. Beide zeigten starke Leistungen.
Am Ende hieß es 3:0 (25:12, 25:18 und 25:21 für die Wellinger Mädels.
Für den TV Saarwellingen spielten: Anna-Lena Breininger, Elisa Groß, Kathy-Jane Kurz, Jola Marten, Nele Martens, Kiara Maurer, Leni Mattheis, Anjuli Padda, Monika Tancheva, Dicle Yesilmen, Yule Wagner und Finja Zender.
Das nächste Spiel bestreiten wir am 24.11. gegen Blieskastel/Zweibrücken.

U12 m/mix

Auch beim letzten Heimspiel am 4.11. blieb unsere U12 männlich/mix Mannschaft weiter auf Erfolgskurs. Gegen den TV Düppenweiler setzten wir uns deutlich mit 2:0 (25:11; 25:7) durch. Zweiter Gegner war der TV Wiesbach. Obwohl Wiesbach stärker spielte, hatten wir zu keiner Zeit ernsthafte Probleme das Spiel für uns zu entscheiden. Endergebnis 2:0, 25:9 und 25:15 für unser jüngstes Team. Nächsten Sonntag den 18.11. ist findet schon der letzte Spieltag der laufenden Runde in Limbach statt. Sollte unsere Mannschaft weiterhin eine so gute Leistung zeigen wie bisher, wird wohl einer Meisterschaft in der Bezirksklasse 1 nichts im Wege stehen.

U13 m/mix

stehend v.l.n.r.: Simon Klos, Julius Erbel, Dennis Schmitt kniend v.l.n.r.: Chiara Filice, Lina Klos

In der Runde der U13m/mix ist das Niveau bereits deutlich höher. Dies musste unsere 2. Mannschaft, die sich fast aus der kompletten U12 zusammensetzt, am letzten Sonntag deutlich spüren. Im ersten Spiel gegen die Gastgeber aus Lebach konnten wir am heutigen Tag nicht viel ausrichten. Obwohl das Spiel deutlich 2:0, 15:25 und 12:25 verloren ging, zeigten wir über weite Teile des Spiels eine sehr gute Leistung. Es wurde gut gekämpft und es gab sehr lange Ballwechsel, die dann aber häufig für Lebach besser endeten. Leider war heute gegen Lebach nicht mehr drin. Im zweiten Spiel sah es da schon ganz anders aus. Jetzt mussten wir gegen die SV Sitterswald antreten. Während des ganzen ersten Satz konnte sich keine Mannschaft deutlich absetzten. Mal lagen wir vorn, mal Sitterswald. So ging es bis 25:25. Zum Schluss waren wir nur einen Moment unkonzentriert und machten zwei leichte Fehler. Mit 27:25 ging der Satz an Sitterswald. Der zweite Satz war ein Spiegelbild des ersten. Nur mit dem besseren Ende, 25:23, für uns. Im entscheidenden 3. Satz konnten wir durch zu viele Fehler nicht mehr mithalten und mussten uns 15:10 geschlagen geben. Trotz der beiden Niederlagen merkte man schon eine deutliche Steigerung zum ersten Spieltag.
Unsere 1. Mannschaft musste zu Hause antreten. Erster Gegner war der TV Quierschied. Quierschied kannte man bislang noch gar nicht. Dementsprechend unsicher begann unser Spiel. Prompt mussten wir den ersten Satz 25:21 dem Gegner überlassen. Ab dem 2. Satz ging es dann aber wieder gewohnt konzentriert zur Sache. 25:10 und 15:9 sprechen da für sich. Im zweiten Spiel gegen den TV Wiesbach ging der erste Satz mit 25:20 noch recht deutlich uns. Nun machten wir aber irgendwie eine kleine Pause. Ergebnis 25:22 für Quierschied. Wieder musste der Tiebreak entscheiden. Der bessere Start lag auf unserer Seite. Mit 8:3 wechselte man die Seiten. Quierschied kam zwar noch etwas heran, konnte aber am Satzgewinn mit 15:9 für uns nichts mehr ändern. Auch das zweite Spiel 2:1 gewonnen. Als das letzte Spiel des Tages angepfiffen wurde, war es schon 14:15 Uhr. Jeder wollte wohl schnell nach Hause. In knapp 25 Minuten war das Spiel 2:0, 25:5 und 25:10 für uns entschieden. Bilanz der beiden ersten Spieltage: fünf Spiele – fünf Siege. Respekt!!!

Jugendtabellen

Großer Umbruch bei den Volleyball-Damen des TV Saarwellingen

Leider lief die Saison 2017/2018 aus unterschiedlichsten Gründen für die 1.Damenmannschaft alles andere als gut, was dazu führte, dass der Trainer kurz vor Saisonende überraschend „das Handtuch warf“ und die Mannschaft klar aus der Verbandsliga abstieg.
Dieser negative Saisonverlauf und verschiedene persönliche Gründe, führten dazu, dass lediglich eine Spielerin der Mannschaft weiter für den TVS ans Netz geht. Eine traurige und schmerzhafte Entwicklung.
Es musste also ein kompletter Schnitt gemacht werden.
Dieser riesigen Herausforderung stellten sich die Trainer Thomas Zender und Sascha Eggs mit ihren Spielerinnen und starteten das Projekt „NEUANFANG“ mit (bis auf eine Spielerin) ausschließlich Jugendspielerinnen aus dem eigenen Nachwuchs.
Aus der U16 und U18 wurden also die 1. und 2.Damenmannschaft zusammengesetzt.
Die beiden Teams setzen sich aus insgesamt 29 Spielerinnen zusammen und werden von beiden Trainern zusammen trainiert, was tolle Kombinationen im Training zulässt.
Die 1.Damenmannschaft (Durchschnittsalter: 16,8 Jahre) geht in der Landesliga an den Start und wird von Thomas Zender betreut.
Die 2.Damenmannschaft, die in der Kreisliga von Sascha Eggs betreut wird, hat gar ein Durchschnittsalter von 14,2 Jahren.
Diese Saison ist sicherlich für beide Teams eine Herausforderung, aber mit der tollen Stimmung und dem kaum zu bremsenden Engagement, sind wir für die Zukunft der Volleyball-Damen des TV Saarwellingen sehr optimistisch.

Erfahrene und neue Spielerinnen, die sich –in welcher Form auch immer- in dieses Projekt einbringen können/wollen sind natürlich jederzeit willkommen.
Kontakt über: SaschaEggs@t-online.de

Die aktuellsten Infos aus unserer Abteilung, aktuelle Tabellen und jede Menge Fotos finden Sie auch auf Facebook.
Einfach nach „TV Saarwellingen –Volleyball-“ suchen und uns LIKEN!!!

Volleyball

Neue Trikots für die Nachwuchs-Volleyballer des TV Saarwellingen

Der TV Saarwellingen und die Volleyballmannschaft der U13 männlich/mixed bedanken sich ganz herzlich bei der Firma „Sauder, Mohr & Erbel Steuerberater“, hier besonders bei Herrn Erbel für die freundliche Unterstützung und die tollen Trikots.

Herr Erbel von der Firma Sauder, Mohr & Erbel bei der Übergabe der Trikots an Sascha Eggs, Abteilungsleiter Volleyball und Markus Klos, Trainer der U13.

U13 m/mix

Letzten Sonntag stand der erste Spieltag der neuen Runde an. Der TVS nimmt gleich mit zwei Mannschaften an der Meisterschaftsrunde teil. Saarwellingen 1 musste in Sitterswald gegen Lebach und Düppenweiler ran. Beide Mannschaften waren uns noch aus dem letzten Jahr in der U12 als starke Gegner in Erinnerung. Zu Beginn des ersten Spiels ging es auf beiden Seiten etwas nervös hin und her, und keine Mannschaft konnte sich so richtig absetzten. Mit zunehmender Spieldauer klappte das Zusammenspiel bei uns dann immer besser. Durch konsequentes 3mal Spiel, wenig Eigenfehler und gut platzierte Aufschläge, konnten wir beide Sätze und somit das Spiel doch recht deutlich gewinnen. Trotz eines Wechsels auf zwei Positionen, ging es im 2. Spiel gegen Düppenweiler gleich gut weiter. Wenig Aufschlagfehler und clever gespielte Bälle in die Lücken der gegnerischen Mannschaft bescherten uns auch im 2. Spiel einen deutlichen 2:0 Erfolg.
Gleich zwei Siege zu Rundenbeginn, so kann es weitergehen.
Unsere 2. Mannschaft musste in Wiesbach gegen den TV Wiesbach und den TV Quierschied antreten. Leider konnten an dem Sonntag zwei Spieler nicht dabei sein. So mussten wir ohne Auswechselmöglichkeit beide Spiele durchspielen. Im ersten Spiel gegen Wiesbach merkte man deutlich, dass wir so noch nie zusammengespielt hatten. Dadurch wurden einfach zu viele Eigenfehler produziert. Unsere Mannschaft konnte in jedem der beiden Sätzen nicht mehr als 16 Punkte erreichen. Eigentlich wäre mehr drin gewesen. Im zweiten Spiel gegen Quierschied wollte die Mannschaft zeigen, dass man es auch besser kann. Mit guten Aufschlägen und deutlich besserem Zusammenspiel gelang dies auch. Bis zum Schluss des ersten Satzes lagen die Punkte eng beieinander. Mit etwas mehr Glück konnte Quierschied mit nur 2 Punkten Unterschied den Satz für sich entscheiden. Der Zweite Satz ging ähnlich weiter. Bis zum Schluss wieder eng beieinander und trotzdem reichte es zum Schluss mit nur 3 Punkten Rückstand wieder nicht. Trotz der beiden Niederlagen war der Trainer mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden. Zwar verloren, aber gut gespielt. Das lässt für die nächsten Spiele hoffen.
Als Fazit kann man sagen: nicht nur in den neuen Trikots hat unsere U13 an dem Wochenende ein gutes Bild abgegeben.

1.Herren

Die 1. Herren verlieren 3:1 gegen Bad Salzig.
Dabei fing der erste Satz gut an. Motiviert und mit druckvollem Spiel überraschten wir den Gegner und ließen ihm im keine Chance. Schnell stand es 25:17 für uns. Die Sätze zwei bis vier waren vom Spielverlauf ähnlich. Zum Satzbeginn waren sie sehr ausgeglichen, im dritten und vierten Satz sogar mit leichten Vorteilen für uns. In den entscheidenden Phasen gegen Satzende erlaubten wir uns ein paar Unkonzentriertheiten zu viel, die der Gegner eiskalt und abgebrüht ausnutzte. Am Ende stand es 3:1 für die Gäste (25:17, 21:25, 19:25, 22:25). Auf der einen Seite konnten wir unsere Leistung endlich mal wieder abrufen, agierten mit breiter Brust und versteckten uns nicht, auf der anderen Seite ist es natürlich bitter, dass erneut nichts Zählbares dabei rumgekommen ist. Dennoch eine Leistung, auf der man aufbauen kann, vor allem was die Anzahl der Eigenfehler angeht, sei es bei den Angaben oder im Angriffsspiel. Nächstes Wochenende ist spielfrei und am 10.11. geht es für uns nach Sinzig.

2.Damen

Bereits am ersten Spieltag (20.10.) zeigten unsere jungen Damen (Durchschnittsalter: 14 Jahre) bei ihren ersten Spielen im Aktivenbereich in der Kreisliga gegen Hasborn und Warndt starke Leistungen. Mit 0:3 und 2:3 konnte zwar noch kein Sieg, aber immerhin der erste Punkt verbucht werden.
Am vergangenen Samstag (27.10.) ging’s dann zum ersten Auswärtsspiel der Saison. Gegner war in Orscholz der VC Besch.
Von Beginn an zeigten unsere Mädels eine konzentrierte Leistung und ließen trotz ihres jungen Alters eigentlich nie Zweifel aufkommen, wer diese Punkte mitnehmen möchte.
Gute Angaben und eine stabile Annahme bildeten das Fundament für ein clever aufgezogenes Spiel, das wir am Ende souverän mit 3:0 (25:18, 25:23 und 25:21) gewinnen konnten.
Wir möchten uns noch bei der Firma „Automobile Rach GmbH“, die uns in dieser Saison den Bus für unsere Auswärtsspiele zu tollen Konditionen zur Verfügung stellt! Tolle Unterstützung unserer Nachwuchsarbeit!!! DANKE!

Für den TV Saarwellingen spielten an diesem Wochenende (von links nach rechts):
Tabea Stark, Kathy-Jane Kurz, Elisa Eggs, Yule Wagner, Hannah Eisenbart, Lena Lorentz, Amelie Schnur, Elisa Groß, Leonie Braun, Finja Zender, Kiara Maurer und Anjuli Padda.

Mehr Infos?

Die aktuellsten Infos aus unserer Abteilung, aktuelle Tabellen und jede Menge Fotos finden Sie auch auf Facebook.
Einfach nach „TV Saarwellingen –Volleyball-“ suchen und uns LIKEN!!!

Trainingszeiten Nordic-Walking

Ab dem 5. Oktober treffen wir uns wie gehabt jeden Dienstag um 18:30 Uhr und jeden Freitag nun aber auch schon um 18:30 Uhr zu unserer Übungsstunde am Freibad.

Erst ab November walken wir dann wieder jeden Samstag um 15:00 Uhr.

Auch Neueinsteiger können gerne zu den Terminen unserer Übungsstunden kommen. Er wäre schön, wenn sich durch neue Mitglieder die Walking-Gruppe vergrößern würde. Unsere Trainerin ist gerne bereit, allen Neueinsteigern die Grundzüge des Nordic-Walking näher zu bringen.

Für nähere Informationen wenden sich alle Interessenten bitte bei Renate Spurk, Tel. 06838/82590 oder 0157/39440091.

Trainingszeiten Fun-Gymnastik

WochentagUhrzeitOrt
Dienstag18:30 Uhr bis 19:30 Uhr
oder
19:30 Uhr bis 20:30 Uhr
Sporthalle am Schäferpfad/an der Waldwies (Schulzentrum)
Donnerstag17:15 Uhr bis 18:15 Uhr
oder
18:15 Uhr bis 19:15 Uhr
Gymnastiksaal der Donauschule (Kappelschule)

Bei Rückfragen:
Susanne Jacob
E-Mail: susanne.k.jacob@web.de
Telefon: 06838 896719
Telefon (mobil): 0174 4655147

Fitnesstraining für Jedermann

Nach der Sommerpause beginnen wir ab August wieder mit unserem Training. Das 1. Fitnesstraining findet am Montag den 20. August von 19.15 Uhr bis 20.15 Uhr in der Turnhalle der Gutbergschule statt. Der Beitrag für das Training beträgt für Mitglieder 1,00 € und für Nichtmitglieder 2,00 € je Übungseinheit und ist jeweils im Training zu entrichten. Wir freuen uns über einen regen Besuch.

Sport- und Sommerfest 2019

Bereits in der vorletzten Ausgabe der Saarwellinger Nachrichten wurde der Termin für das Sport- und Sommerfest 2019 bekannt gegeben.

Es ist der 14./15. Juni 2019.

Vielleicht können sich alle Mitglieder, Freunde und Gönner schon mal dieses Datum merken. Wir werden wieder alles tun, um eine attraktive Veranstaltung zu organisieren.

Also auf Neudeutsch: Save the date!
Auf Deutsch: Merkt Euch den Termin!
Oder auf platt: Denkt droan!

Sport- und Sommerfest

Zur 39. Ausgabe des Sport- und Sommerfestes rund um das Gerätehaus am Sportplatz Schäferpfad kamen wieder zahlreiche Mitglieder und Freunde zur Festwiese.

Eröffnet wurde das Fest bei herrlichem Biergarten-Wetter mit dem Fassanstich des Ersten Beigeordneten der Gemeinde Saarwellingen, Herrn Thomas Winter als Schirmherrn. Unterstützung erhielt er dabei durch den Ortsvorsteher des Ortsteiles Saarwellingen, Herrn Peter Freichel.

Nach dem Fassanstich von links: Abt.-Leiter Volleyball Sascha Eggs, Schirmherr, Erster Beigeordneter Thomas Winter, 2. Vors. Herms Becker, Ortsvorsteher Peter Freichel, 1. Vors. Norbert Spurk

Die zahlreichen Besucher wurden mit Speisen und Getränken verwöhnt und feierten bei Live-Musik mit der Band „Langer Mütze“ bis in den nächsten Tag hinein.

Sportlich ging es am folgenden Tag weiter. Ab 10 Uhr waren auf dem Sportplatz zahlreiche Leichtathletik-Kinder in verschiedenen Disziplinen angetreten, ihr Können unter Beweis zu stellen. Ab 14 Uhr waren 6 Mannschaften bei „Ein Dorf spielt Volleyball“ angetreten, einen Sieger zu ermitteln.

Anschließend begeisterte „Memphis“ die Zuschauer mit seiner Musik, bevor dann ab 21 Uhr DJ Dominik Becker für die Musik sorgte.

Das Wetter spielte an beiden Tagen mit, so dass man von einem rundum gelungenen Fest sprechen konnte.

Dies wäre allerdings nicht ohne die vielen helfenden Hände möglich gewesen. Ihnen gilt ein besonderes Wort des Dankes für Ihren Einsatz vom Aufbau am Freitagmorgen bis zum Abbau am Sonntag.

Sie hatten an den Festtagen alle Hände voll zu tun und taten dies mit viel Engagement. Einen großen Dank auch allen Firmen, die mit Spenden dafür sorgten, dass das Programm in dieser Form durchgeführt werden konnte. Auch an alle ein herzliches Dankeschön, die uns mit Kuchenspenden unterstützten.

Im kommenden Jahr wird es wieder ein Sport- und Sommerfest geben. Der Termin steht allerdings noch nicht endgültig fest. Er wird rechtszeitig im Nachrichtenblatt veröffentlicht werden.

Ironman

Ironman 70.3 Luxemburg am 17. Juni 2018 in Remich

Schon 14 Tage nach dem schweren Intern. Triathlon im Kraichgau gingen drei Männer unserer Triathlonabteilung in Luxemburg bei einem Ralf Ironman an den Start.

Start und Ziel war wie im vergangenen Jahr in der Stadt Remich.

Nachstehend die zu bewältigenden Teilstrecken:

a) die Schwimmdistanz von 1,9 km wurde in der Mosel bei Remich erledigt.

b) Nach dem Schwimmen ging es auf die 90 km Radstrecke, die entlang der Mosel bis zum Wendepunkt Grevenmacher führte. Von dort ging es ins Landesinnere und über Frankreich zurück nach Remich.

c) Zum Abschluss stand der 21 km lange Halbmarathon im Plan.

Bei diesem in der Region beliebten Wettkampf tolle Ergebnisse. So erzielte Rainer Augustin eine neue persönliche Bestzeit mit 4:22:25 Stunden. Mit diesem Ergebnis wurde er Dritter in der M35 und 51. im Gesamteinlauf. Beim Bikesplit fuhr er ebenfalls eine persönliche Bestzeit. Für die 90 km benötigte er 2:22:22 Stunden.

Eine weitere persönliche Bestzeit in 4:53:19 Std. schaffte Torsten Heck. Die Leistung brachte ihm den 12. Platz bei den über 50jährigen und Platz 315 insgesamt. Thorsten Birk schaffte den Wettkampf in 5:412:35 Std. und wurde damit 168. in der Kl. M40 und 1068. im Gesamtfeld.

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Zeiten.